JIN, JIYAN, AZADÎ – gemeinsam verteidigen wir das Leben!

In diesen Tagen nähern wir uns dem Ende des Jahres 2022. 2022 war ein Jahr, in dem wir unsere feministische Vernetzung vertieft, unsere Kämpfe für Selbstbestimmung weiterentwickelt und unsere Entschlossenheit gestärkt haben. Doch es war auch ein Jahr, das von der Zuspitzung globaler Machtkämpfe und der Zunahme kriegerischer, patriarchaler Gewalt geprägt war. Die kurdische Freiheitsbewegung […]

Gemeinsam Kämpfen: Trauer und Wut zu Widerstand!

Am 9. Januar 2013 wurden die drei kurdischen Politikerinnen Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez (Sara, Rojbîn und Ronahî) in Paris vom türkischen Geheimdienst ermordet. Am 23. Dezember 2022 – kurz vor dem zehnten Jahrestag – wurden im Kurdischen Kulturzentrum Ahmet Kaya in Paris drei kurdische Aktivist:innen erschossen: Emine Kara, Mîr Perwer und Abdurrahman […]

Aufruf zur Beteiligung an der Kampagne „Women Defend Rojava“

Werdet aktiv zur Verteidigung der Frauenrevolution in Rojava, im Iran und überall – jetzt und vielfältig In Rojava (Westkurdistan)/Nord- und Ostsyrien, der autonomen selbstverwalteten Region, führt die Türkei einen seit dem 19. November massiv ausgeweiteten Krieg gegen die Verwirklichung der Frauenrevolution. Auch in Ostkurdistan und dem gesamten Iran ist die Gesellschaft, die sich im unbeugsamen […]

Panelbeitrag auf der II. Internationalen Konferenz des Netzwerks Women Weaving the Future

Auf der II. Internationalen Konferenz des Network „Women Weaving the Future“ kamen 700 Frauen aus der ganzen Welt zusammen. In dem letzten Panel mit dem Titel „Unseren Weg finden – Jin, Jiyan, Azadi: Warum eine internationale Frauenorganisation? Was ist der Vorschlag für einen demokratischen Weltkonföderalismus der Frauen?“ gab es einen Beitrag von Gemeinsam Kämpfen, den […]

Erinnerungen an Hediye Abdullah

„Der Feind versucht ja nicht nur uns mit der Waffe anzugreifen, sondern auch unsere Gesellschaftsstrukturen zu zerstören. Es ist wirklich ein Krieg um Sein oder Nichtsein, in dem wir uns momentan befinden.“ Dieses Zitat stammt von Hediye Abdullah, die am 20. November bei einem türkischen Luftangriff in Dêrik getötet worden ist. Die Buchgruppe „Wir wissen […]

Broschüre zum Gedenken an Nagihan Akarsel fertig

Liebe Freund:innen und Unterstützer:innen der Jineolojî und des feministischen Kampfes, gemeinsam vom Jineolojî Komitee Deutschland und Gemeinsam Kämpfen: Feministische Organisierung für Selbstbestimmung und demokratische Autonomie geben wir die Broschüre im Gedenken an Nagihan Akarsel heraus. Diese Zusammenstellung von Texten und Bildern stellt die aktuellen Arbeiten von Nagihan in Silêmanî (Suleymaniyah) vor, wo sie die letzten […]

Mit Wut und Hoffnung Şehîd Nagihan Akarsel gedenken

“Jin–Jiyan–Azadî” wird niemals verstummen– mit der Jineolojî zur Frauenrevolution „I have used learning to express anger for growth.“Audre Lorde hat über die Bedeutung von Wut angesichts rassistischer Angriffegegen sie als lesbische, Schwarze, Frau geschrieben. Es ist wichtig, Wut einen Ausdruck zu geben, dabei zu wachsen und zu handeln. Auch Trauer braucht einen Ausdruck und wir […]

Redebeitrag auf dem Rheinmetall Entwaffnen Camp

Liebe Freund_innen, Genossinnen,  wir möchten uns ganz vielem, was in den letzten Stunden gesagt wurde, anschließen und danken unseren Vorredner*innen.  Wir spüren von allen Seiten, in jeder Sekunde unseres Lebens, dass wir uns bewegen müssen. Die Welt brennt und sie tut es schon so lange, an so vielen Orten. Angezündet von den Bomben in Mariupol, […]

Stellungnahme zum Mord an Malte C.

2.9.2022, Redebeitrag Malte ist heute Morgen in einem Krankenhaus verstorben. Er wurde am Samstag auf dem CSD in Münster trans- und queerfeindlich angegriffen und lag seitdem im Koma. Als zwei lesbische Frauen von einem Angreifer queerfeindlich beleidigt wurden, ging er dazwischen und wurde daraufhin von ihm attackiert.Dieser Fall zeigt wieder, dass Trans- und Queerfeindlichkeit ein […]

Unsere feministische Antwort auf Krieg und Patriarchat ist Aufwiegelung und Verrat

Statement der Autonom feministischen Organisierung im Bündnis Rheinmetall Entwaffnen, 15.08.2022 Der Kampf gegen Militarismus und Krieg braucht eine feministische Perspektive auf Befreiung: Krieg und patriarchale Gewalt sind aufs Engste miteinander verwoben. Die feministische Antwort darauf ist Aufwiegelung und Verrat! Aufwiegelung gegen und Verrat an der militärischen Logik als zentrales Moment von patriarchalen und kapitalistischen Strukturen. […]

Nächste Seite »