Autor: gemeinsamkaempfen

Broschüre zum Gedenken an Nagihan Akarsel fertig

Liebe Freund:innen und Unterstützer:innen der Jineolojî und des feministischen Kampfes, gemeinsam vom Jineolojî Komitee Deutschland und Gemeinsam Kämpfen: Feministische Organisierung für Selbstbestimmung und demokratische Autonomie geben wir die Broschüre im Gedenken an Nagihan Akarsel heraus. Diese Zusammenstellung von Texten und Bildern stellt die aktuellen Arbeiten von Nagihan in Silêmanî (Suleymaniyah) vor, wo sie die letzten […]

Mit Wut und Hoffnung Şehîd Nagihan Akarsel gedenken

“Jin–Jiyan–Azadî” wird niemals verstummen– mit der Jineolojî zur Frauenrevolution „I have used learning to express anger for growth.“Audre Lorde hat über die Bedeutung von Wut angesichts rassistischer Angriffegegen sie als lesbische, Schwarze, Frau geschrieben. Es ist wichtig, Wut einen Ausdruck zu geben, dabei zu wachsen und zu handeln. Auch Trauer braucht einen Ausdruck und wir […]

Redebeitrag auf dem Rheinmetall Entwaffnen Camp

Liebe Freund_innen, Genossinnen,  wir möchten uns ganz vielem, was in den letzten Stunden gesagt wurde, anschließen und danken unseren Vorredner*innen.  Wir spüren von allen Seiten, in jeder Sekunde unseres Lebens, dass wir uns bewegen müssen. Die Welt brennt und sie tut es schon so lange, an so vielen Orten. Angezündet von den Bomben in Mariupol, […]

Stellungnahme zum Mord an Malte C.

2.9.2022, Redebeitrag Malte ist heute Morgen in einem Krankenhaus verstorben. Er wurde am Samstag auf dem CSD in Münster trans- und queerfeindlich angegriffen und lag seitdem im Koma. Als zwei lesbische Frauen von einem Angreifer queerfeindlich beleidigt wurden, ging er dazwischen und wurde daraufhin von ihm attackiert.Dieser Fall zeigt wieder, dass Trans- und Queerfeindlichkeit ein […]

Unsere feministische Antwort auf Krieg und Patriarchat ist Aufwiegelung und Verrat

Statement der Autonom feministischen Organisierung im Bündnis Rheinmetall Entwaffnen, 15.08.2022 Der Kampf gegen Militarismus und Krieg braucht eine feministische Perspektive auf Befreiung: Krieg und patriarchale Gewalt sind aufs Engste miteinander verwoben. Die feministische Antwort darauf ist Aufwiegelung und Verrat! Aufwiegelung gegen und Verrat an der militärischen Logik als zentrales Moment von patriarchalen und kapitalistischen Strukturen. […]

Imperialismus weltweit zurückdrängen – Internationalismus von unten stärken

25.04.2022 Seit dem 24. Februar 2022 führt Russland einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Gegen diesen Krieg ist ein enormer Widerstand sichtbar, der alle gesellschaftlichen Schichten, Altersgruppen und Geschlechter umfasst. Viele Menschen sind auf verschiedene Weise dazu bereit, sich gegen die russische Besatzung zu verteidigen – sei es indem Tausende protestierend den Weg der rollenden […]

Feministische Solidarität mit dem kurdischen Widerstand

24.04.2022 Als feministische Organisierung „Gemeinsam kämpfen! Für Selbstbestimmung und Demokratische Autonomie“ verurteilen wir den aktuellen Angriffskrieg gegen die kurdische Bevölkerung und rufen zum Widerstand auf. Es ist inakzeptabel, dass die Medien und die Weltöffentlichkeit schweigend zusehen, wie ein Vernichtungskrieg gegen die Kurd:innen geführt wird. Zunehmend zeigt der türkische Staat faschistoide Tendenzen, wodurch die Möglichkeit einer […]

Nein zum Krieg! – Stellungnahme von „Gemeinsam Kämpfen“ und „Women Defend Rojava“ zum Krieg in der Ukraine

26.02.2022 Zwei Monate nach Veröffentlichung dieses Statements haben wir (nach einigen Diskussionen und Selbstkritiken) ein zweites Statement geschrieben Dieses findet ihr hier. Seit Mittwochmorgen, dem 24. Februar, greift Russland die Ukraine von drei Seiten sowohl aus der Luft als auch vom Boden an. Zivilist:innen werden verletzt und getötet. Wir verurteilen die völkerrechtswidrige Invasion und sind […]

Gesinnungsjustiz: Deutsche Bundesregierung initiiert Aushebelung demokratischer Rechte

09.12.2021 Keine Einreiseverbote für Internationalist:innen!  Als „Feministische Organisierung Gemeinsam kämpfen! Für Selbstbestimmung und Demokratische Autonomie“ erklären wir unsere Solidarität mit den Betroffenen der massiven anti-kurdischen Repression und Kriminalisierung des deutschen Staates. Wir können beobachten, dass Aktivist:innen, Politiker:innen, Parteien und demokratische Organisationen durch politisches Handeln des deutsches Staates massiv an ihren Arbeiten gehindert werden und für […]

Nächste Seite » « Vorherige Seite

Get 30% off your first purchase

X